Checkliste für einen Kreditantrag – Kreditvergleich


KreditantragEs gibt im Leben viele Situationen, in denen es vorteilhaft ist, einen Kredit aufzunehmen. Die Aufnahme eines Kredites ermöglicht es, größere Anschaffungen sofort zu tätigen, ohne erst lange sparen zu müssen. Darüber hinaus können mit einem Kredit kostspielige Reparaturen sowie teurere Neukäufe, zum Beispiel der Kauf den neuen Autos finanziert werden, sodass die eigenen finanziellen Reserven für die wirklichen Notfälle des Lebens weiter erhalten bleiben. Als Barzahler können Sie von Ihrem Autohändler unter Umständen mehrere Tausend Euro Rabatt erhalten, sodass sich ein Kreditantrag finanziell sehr lohnen kann.

Damit ein Kredit jedoch wirklich vorteilhaft ist, muss dieser sorgfältig ausgewählt werden. Bevor ein Kredit für den Kauf eines Autos aufgenommen wird, sollten alle Angebote miteinander verglichen werden. Ein Kreditvergleich kann beispielsweise völlig kostenlos und unverbindlich im Internet vorgenommen werden. Fehler, die durch eine ungenügende Planung oder durch die spontane Aufnahme eines Kredits gemacht werden, können in der Folge dazu führen, dass der Kredit zu einer unzumutbaren Belastung für den Haushalt wird. Die unbedachte Aufnahme eines Kredits kann also auch negative Folgen haben.

Dazu ein Tipp für Sie persönlich: Falls Sie sich zur Aufnahme eines Kredits bei Ihrer Hausbank entscheiden, dann sollten Sie Ihrem Bankberater vertrauen und während des Gespräches ganz offen sein. Ihre Ehrlichkeit bringt Ihnen Pluspunkte bei Ihrem Bankberater und Ihr Bankberater kann besser einschätzen, welche Kredithöhe für Sie finanziell tragbar ist, sodass der Kredit nicht zu einer dauerhaften finanziellen Belastung für Sie und Ihre Familie wird. Denn schließlich haben weder Ihre Bank noch Sie etwas davon, wenn Ihnen Ihre Bank einen Kredit verkauft, den Sie und Ihre Familie über kurz oder lang nicht mehr bezahlen können.

Die nachfolgend aufgeführten Punkte sollten Sie bereits vor dem Gespräch mit Ihrem Bankberater für sich selbst geklärt haben.

1. Überprüfen Sie Ihre aktuelle finanzielle Situation
Besonders einfach können Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben durch Führung eines Haushaltsbuches überprüfen. Falls Sie bisher kein Haushaltsbuch geführt haben, dann müssen Sie Ihre regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben anhand von Rechnungen und Quittungen möglichst genau ermitteln. Vor dem Gespräch mit Ihrem Bankberater sollten Sie folgende Unterlagen bereithalten:

  • -Eine Liste Ihrer regelmäßigen monatlichen festen Ausgaben, dazu zählen beispielsweise Ihre Miete, Ratenzahlungen, Strom, Wasser, Heizung, Versicherungen sowie Grundgebühren
  • Eine Liste Ihrer durchschnittlichen monatlichen variablen Ausgaben. Dazu zählen die Ausgaben, welche in Ihrer Familie monatlich für Lebensmittel und Getränke, Bekleidung, Hobbys und den Besuch von Veranstaltungen ausgegeben werden. Um diese Kosten zu ermitteln, können Sie Ihr Haushaltsbuch zu Hilfe nehmen oder einfach den Durschnitt aus den Ausgaben der letzten drei Monate ermitteln.
  • Eine Aufstellung Ihrer Ersparnisse. Notieren Sie, wie viel Ersparnisse Sie besitzen und in welcher Höhe Sie monatlich Rücklagen bilden. Denn schließlich sollte auch die Aufnahme eines Kredits zum Kauf eines Autos Sie nicht hindern, weiterhin monatlich einen bestimmten Betrag zu sparen.
  • Eine Liste aller Ihrer monatlichen regelmäßigen Einnahmen ohne Sonderzahlungen (zum Beispiel Urlaubs- und Weihnachtsgeld). Falls Sie gemeinsam mit Ihrem Partner den Kredit aufnehmen wollen, müssen Sie selbstverständlich beide Einkommen berücksichtigen.

2. Legen Sie fest, wie hoch die monatliche Rückzahlungsrate sein darf
Um die Höhe der für Sie passenden Kreditrate zu ermitteln, müssen Sie als Nächstes einfach von Ihren Einnahmen Ihre Ausgaben abziehen. 30 bis 50 Prozent des verbliebenen Betrages können Sie für die Rückzahlung Ihres Kredites einplanen. Es ist immer günstiger, lieber nebenbei noch etwas Geld zum Sparen oder für unvorhergesehene Ausgaben zur Verfügung zu haben, als die maximale Kreditrate zu wählen.

3. Stellen Sie die erforderlichen Dokumente für das Gespräch mit Ihrem Bankberater zusammen
Für das Gespräch mit Ihrem Bankberater benötigen Sie alle Einkunftsnachweise, die die Höhe Ihrer regelmäßigen Einkünfte belegen im Original. Bei den meisten Banken ist es üblich, sich diese Belege für die letzten drei bis sechs Monate vorlegen zu lassen. Falls Sie den Kredit zusammen mit Ihrem Ehe- oder Lebenspartner aufnehmen wollen, müssen Sie auch die Verdienstbescheinigungen und sonstigen Einkommensnachweise Ihres Partners zum Kreditgespräch mit Ihrem Bankberater mitnehmen. Eine sorgfältige Vorbereitung sichert Ihnen Pluspunkte bei Ihrem Bankberater oder auch bei Ihrer Online-Bank, wenn Sie sich zur Aufnahme eines Onlinekredits entschlossen haben.

4. Vergleichen Sie die Kreditangebote mit dem Kreditrechner
Auch wenn Sie zu Ihrem Bankberater Vertrauen haben, sollten Sie sich bereits vor dem Kreditgespräch über die Konditionen von Krediten vorab bereits im Internet informiert haben. Auf den Webseiten der Online-Kreditanbieter können Sie mit dem dort zur Verfügung gestellten Kreditrechner verschiedene Varianten rechnerisch durchspielen, indem Sie beispielsweise die Höhe der monatlichen Rückzahlungsrate oder die Laufzeit des Kredits ändern. Auf neutralen, unabhängigen Webseiten können Sie darüber hinaus alle Kreditangebote vergleichen und sich für den günstigsten Kredit zum Autokauf entscheiden.

Kreditvergleich starten