Finanzierungen

Unter einer Finanzierung wird verstanden, dass durch einen Dritten Gelder zur Verfügung gestellt werden, damit diese für eine Anschaffung genutzt werden können. Sicherlich sollte es klar sein, dass niemand das Geld ohne eine Gegenleistung vergeben wird, sodass für einen Kreditnehmer zusätzliche Kosten, die Zinsen anfallen werden. Die meisten Finanzierungen erlauben, dass das geliehene Geld in monatlichen Beträgen zurückgezahlt werden kann, zusätzlich mit den Kosten, die die Kreditnebenkosten darstellen. So sollte immer darauf geachtet werden, dass die Kosten für die Finanzierung sich in Grenzen halten können. Da der Markt hier aber eine so große Anzahl an Angeboten und Kreditinstituten bieten kann, ist es nicht immer sehr einfach, aus diesen auch eine Entscheidung zu treffen, die sich finanziell zeigen lassen kann. Mit einem Kreditvergleichsrechner kann diese Aufgabe übernommen werden. Denn anhand der genauen Bestimmung des Kreditvorhabens kann der Rechner die Angebote der Banken ermitteln und kann dann nennen, welche Kosten für das Kreditvorhaben anfallen werden. Somit kann dann gezielter eine Auswahl der Kreditinstitute für die Finanzierung erfolgen, die diese eben mit sehr geringen Kosten anbieten kann.

Finanzierungen gibt es, wie schon gesagt, sehr viele und in sehr vielen Varianten. Daher sollte erst einmal genauer die eigentliche Bedeutung dieser auch bewusst gemacht werden. Es liegen Unterschiede vor, die sich in der Art der Finanzierung erkennbar machen. So ist ein Ratenkredit nichts anderes, als ein Kredit, der über monatliche Kreditraten abgezahlt werden kann. Dieser Begriff wird aber auch immer wieder durch andere, genauere Bezeichnungen für einen Kredit abgelöst. Dann unterscheiden die Banken zwischen den Krediten, die online abgeschlossen werden können und den Filialkrediten. Letztere können eben nur durch ein persönliches Gespräch bei dem Mitarbeiter der Bank aufgenommen werden. Und dieses ist auch der Grund dafür, dass er dem Kreditnehmer teurer angeboten wird. Eine andere Möglichkeit, die eine Finanzierung einen anderen Namen geben kann, ist in dem Zusatz zu finden, den die Banken auferlegen. So kann z. B. Die Verwendung für einen Kredit ausschlaggebend sein.

Bei der Finanzierung kann es sehr wichtig werden, zu welchem Zweck diese aufgenommen wird. Denn sind einige Sonderformen eines Kredits vorhanden, die das Vorhaben so billiger machen können. So werden spezielle Finanzierungen für ein Fahrzeug oder auch für den Kauf einer Immobilie angeboten. Zum einen wird gerade bei der Baufinanzierung das Kreditvorhaben deutlich besser umgesetzt werden können. Denn welch andere Kreditform kann schon einen Betrag in der Höhe, wie es erforderlich sein wird, anbieten, und dass zu so geringen monatlichen Belastungen. Und zudem können auch die Zinsen sehr gering gehalten werden, was anderweitig nicht der Fall sein könnte. Denn hierbei können die Banken höhere Sicherheiten erlangen, die aus dem Kauf selbst erfolgen. Wer eine Immobilienfinanzierung aufnimmt, der hat dann mit dem Kauf von dieser eben Vergleichsweise mehr in der Hand, als jemand, der den Kredit zur freien Verwendung nutzt. Dadurch, dass bei der Baufinanzierung die Immobilie selbst eine Art Pfand darstellt, im Falle einer Zahlungsunfähigkeit also die Bank den Verkauf oder die Versteigerung der Immobilie anordnen kann, sehen sie hier einen geringen Ausfall, und können so zugunsten der Kreditnehmer die Zinskosten gering halten.
Gleiches ist auch bei der Autofinanzierung zu finden, die auch wieder zu besseren Kreditzinsen angeboten werden kann, als andere Ratenkredite, die eventuell auch die gleiche Höhe aufweisen können. Früher war es üblich, dass den Banken der Fahrzeugschein ausgehändigt wird, solange der Kredit noch nicht vollständig getilgt worden ist, damit dieser als Pfand eben bei der Bank bleibt. Heute wird es seltener angewendet, der Pfand bleibt aber dennoch bestehen.