Kredit für Selbständige

DKB-Privatdarlehen: flexibel, günstig, sofort verfügbar!

Selbständige und Freiberufler haben es in Deutschland in der Regel sehr schwer, einen Ratenkredit zur privaten Verwendung zu bekommen. Der Hauptgrund dafür ist, dass diese Personengruppen über kein festes Monatseinkommen verfügen, welches der Bank dann als Sicherheit dienen könnte.

Einige Banken bieten jedoch Kredite für Selbständige und Freiberufler an. Dafür sind dann aber grundsätzlich andere Unterlagen erforderlich als für Arbeitnehmerkredite. Meist müssen die letzten drei Kontoauszüge sowie eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung oder eine betriebswirtschaftliche Abrechnung (BWA) vorgelegt werden. Manche Banken bestehen auch auf dem Nachweis, dass die Selbständigkeit bereits eine zeitlang erfolgreich ausgeübt wird. Wie lang dieser Zeitraum sein muss, ist von Bank zu Bank verschieden. Üblich sind hier meist 1 bis 3 Jahre. In jedem Falle müssen die Geschäftseinnahmen so hoch sein, dass sie nicht nur den Lebensunterhalt abdecken, sondern auch noch die Zahlung von regelmäßigen Kreditraten möglich machen.

Privatkredite für Selbständige und Freiberufler stehen grundsätzlich zur freien Verfügung. Sie dürfen jedoch nur für private Ausgaben und nicht nur geschäftliche Investitionen verwendet werden. Für Letzteres gibt es dann spezielle Unternehmer- und Existenzgründerkredite.