Mit Krediten die Finanzen abfedern

Wer heute größere Anschaffungen tätigen muss oder möchte, finanziert diese immer häufiger mit einem Kredit. Wie meistens gibt es auch hierbei Vorteile und Nachteile. Der Kreditkunde muss nicht erst langwierig Geld sparen um die Anschaffung zu finanzieren und auch die Altersvorsorge des Kreditnehmers muss nicht angegriffen werden, nur weil vielleicht beispielsweise das Auto in die Werkstatt muss. Verschiedene Formen von Krediten sind in den letzten Jahren entstanden, die vor allem die unterschiedlichen Wünsche und Bedürfnisse der Kunden berücksichtigen.
Rückzahlung gut planen
Die weitaus meisten der in Deutschland aufgenommenen Kredite werden problemlos zurückgezahlt. Doch damit das auch so ist, sollte der Kunde genau planen, wie viel ihm für die Abzahlung zur Verfügung steht und im Zweifel den Kredit mit einer Restkreditversicherung absichern. Der Kreditkunde sollte vor der Aufnahme eines Kredites seine monatlichen Verpflichtungen genau prüfen, um sich nicht zu verschulden.
Restkreditversicherung schützt gegen Unvorhersehbares
Ob der Kreditnehmer arbeitslos wird, für längere Zeit erkrankt oder gar verstirbt, die Restkreditversicherung hilft ihm und den Angehörigen, die restliche Kreditsumme auszugleichen. Viele Banken bieten beim Abschluss eines Kredites diese Versicherung an. Je nach Bonität des Kunden kann es vorkommen, dass die Bank auf einer Versicherung besteht. Dies wird vor allem bei Ratenkrediten vorkommen, die nicht zweckgebunden sind. Bei Krediten, die beispielsweise für ein Auto genutzt werden, behält die Bank den Fahrzeugbrief während der Laufzeit des Kredites meist ein. Obwohl bei Immobilien das Haus selbst die Sicherheit darstellt, ist es für den Kreditnehmer sinnvoll, sich und seine Familie gegen finanzielle Schäden durch Arbeitslosigkeit oder Krankheit abzusichern. Mehr dazu im Ratgeber Finanzen.

Jetzt zum Kreditvergleich

Share