Wird man bei einem Schufa-Eintrag informiert?

Grundsätzlich wird man bei einem Schufa-Eintrag nicht informiert, man kann jedoch eine so genannte Eigenauskunft gegen ein Entgelt in Höhe von derzeit 7,60 Euro anfordern.

Kommen auch Einträge zustande, wenn man sich noch nie etwas zuschulden hat kommen lassen?

In der Regel sollten in einem solchen Fall keine Einträge entstehen, allerdings ist auch die Schufa nicht vor Fehlern gefeit, weshalb es wiederum ratsam ist, die Schufa-Eigenauskunft in regelmäßigen Abständen anzufordern und auf Richtigkeit zu überprüfen.


Hier können Sie in der Artikelreihe weiter- und/oder zurückblättern<< Positive und negative Schufa-Einträge| >> Schufa-Einträge: Gültigkeit, Bestand, Löschung
Share